Der kleine Waldprinz

Dieses Märchen ist eigentlich die Fortsetzung von „Sonnenstaub und Mondsilber„ und dennoch ist es eine in sich abgeschlossene Geschichte. Timor, der kleine Waldprinz, lebt mit seinen Eltern genau in dem Wald, der an das Reich der Blumenelfen grenzt. Er ist der Sohn des Großen Waldkoboldes und dessen Frau, der Waldfee. Timor ist sehr klein von Gestalt – ein Däumling eben. Sein Vater lehrte ihn die Sprachen der Pflanzen und Tiere und wie man einen Wald regiert. Auf seinem täglichen Spaziergang durch sein Reich wird Timor auf einen zarten Gesang aufmerksam und versucht herauszufinden, woher diese liebliche Stimme kommt. Ein Spatz erzählt ihm von einer in einem Distelbusch gefangen gehaltenen Elfe und warum sie dort so jämmerlich verweilen muss. Der kleine Waldprinz entbrennt in Liebe zu der Elfe, obwohl er sie noch nie gesehen hat und beschließt sie zu befreien. Doch dafür muss er im Kampf gegen die böse Wiesenfee antreten – denn es gilt nicht nur die Elfe zu befreien – sondern auch das ganze Blumenreich von der Herrschaft der Wiesenfee zu erretten.

Eine fesselnde Geschichte in welcher natürlich das Gute wieder siegt, viel Platz für Romantik und Liebe ist und auch spielerisch Natur nähergebracht wird.

Märchendekoration. Der kleine Waldprinz. © Gudrun Bildau. Märchen unterm Regenbogen.

Kostüme      Märchenbuch Bestellung.      Zoom

Märchenstunden ~ Kinderschminken ~ Luftballonmodellieren
Persönliches ~ Kontakt ~ Referenzen